Galerie

Galerie aktualisiert am 22.01.2021

Hier klicken für die Selbstauskunft

000 PIORUN 30

000 PIORUN 30 Image

Piorun 30 – Rüde (Huskymix), kastriert, Schulterhöhe ca. 56 – 58 cm, geboren ca. 2017/2018, im Tierheim seit 24.04.2020.

Piorun ist freundlich und lieb zu allem. (Tierheim PT 06/2020)

Update 7/2020: Piorun ist ein sehr sportlicher, kräftiger Vertreter seiner Rasse(n). Er springt an der Leine, möchte laufen, als er aus dem Zwinger herausgebracht wird, kann aber auch ruhig neben seiner Pflegerin gehen. Lt. Pflegerin war er als Welpe adoptiert worden und lebte fast nur an der Kette. Von diesen Leuten wurde Piorun einfach weitergegeben an Alkoholiker. Dort wurde er misshandelt, beschlagnahmt und kam zurück ins Tierheim. Sein Charakter, der vorher freundlich zu allen Hunden war, hätte sich verändert, daher saß er im Juni allein im Zwinger. Er ist freundlich zu allen Menschen und man muss sagen, die Fotos werden seinen wunderschönen Augen nicht gerecht. (B/C)

Update Tierheim PT 10/2020: Über Piorun schreibt seine Pflegerin, dass man ihn anfangs nicht anfassen konnte, als er ins Tierheim kam. Sobald er die Leine sah, wollte er beißen. Jetzt ist Piorun sehr freundlich zu ihr und fordert sie immer zum Spielen auf. Ein Spieltest mit einem anderen Rüden in seinem Zwinger war leider erfolglos, Piorum wollte nicht spielen, war dominant. Piorun frisst sehr gerne und es besteht auch hier die Gefahr, dass er dominant gegen einen anderen Hund im Zwinger ist. Piorun lebt deshalb immer noch allein im Zwinger.

Kategorien:
Rüde
Größe:
groß
Tierheime:
Piotrkow Trybunalski

000 PIORUN 30

000 PIORUN 30 Image

Piorun 30 – Rüde (Huskymix), kastriert, Schulterhöhe ca. 56 – 58 cm, geboren ca. 2017/2018, im Tierheim seit 24.04.2020.

Piorun ist freundlich und lieb zu allem. (Tierheim PT 06/2020)

Update 7/2020: Piorun ist ein sehr sportlicher, kräftiger Vertreter seiner Rasse(n). Er springt an der Leine, möchte laufen, als er aus dem Zwinger herausgebracht wird, kann aber auch ruhig neben seiner Pflegerin gehen. Lt. Pflegerin war er als Welpe adoptiert worden und lebte fast nur an der Kette. Von diesen Leuten wurde Piorun einfach weitergegeben an Alkoholiker. Dort wurde er misshandelt, beschlagnahmt und kam zurück ins Tierheim. Sein Charakter, der vorher freundlich zu allen Hunden war, hätte sich verändert, daher saß er im Juni allein im Zwinger. Er ist freundlich zu allen Menschen und man muss sagen, die Fotos werden seinen wunderschönen Augen nicht gerecht. (B/C)

Update Tierheim PT 10/2020: Über Piorun schreibt seine Pflegerin, dass man ihn anfangs nicht anfassen konnte, als er ins Tierheim kam. Sobald er die Leine sah, wollte er beißen. Jetzt ist Piorun sehr freundlich zu ihr und fordert sie immer zum Spielen auf. Ein Spieltest mit einem anderen Rüden in seinem Zwinger war leider erfolglos, Piorum wollte nicht spielen, war dominant. Piorun frisst sehr gerne und es besteht auch hier die Gefahr, dass er dominant gegen einen anderen Hund im Zwinger ist. Piorun lebt deshalb immer noch allein im Zwinger.